Montag, 4. November 2013

Vorsicht B.S. wurde konditioniert und löscht Posts wenn er rot oder closed sieht!

Das Salz in der Suppe von Fotocommunitys ist das Forum und das Form wird von Beiträgen durch die Community gefüttert. In Verbindung mit einem Glockenton vor der Fütterung  ist der Pawlowsche Hund das Paradebeispiel der klassischen Konditionierung. Der akustische Glockenton als neutraler Reiz lässt Pawlov's Hund  als unbedingte Reaktion vor der eigentlichen Fütterung Sabber fließen.




Kein Sabbern, jedoch das Drücken auf den Close-Button zu einem Thema als unbedingte Reaktion, habe ich im Rahmen eines empirischen Experiments bei einem Forumsadministrator manifestiert.
B.S. für die Community ein leidenschaftlicher Fotograf überwacht getarnt in der Rolle des Forumsadministrators die Netiquette der Formusschreiber und schließt Themen oder löscht Beiträge, wenn diese klimatisch nicht in die Jahreszeit passen. Um die Authorität der Adminstratorrolle zu untermauern, bedient sich B.S dem Medium "das letzte Wort" und tippt kurz "dann wird BS mal den Fred closen" und drückt den Close-Button.
Dieser Interaktionspessimismus war Anlass für mein Experiment und wollte erreichen, dass B.S ohne einen klimatischen Wandel wahrzunehmen den Close-Button zu einem Thema drückt. Nach der Konditionierungsphase mit B.S. kam dann folgendes Ergebnis zustande.
Hier musste der akustische Reiz des Glockentons durch den visuellen Reiz des Textes "B.S. den Fred wirklich closen" weichen und wurde in einem Forumsbeitrag eingebettet: 

Kommentar von: Urparktüte 
Du musst den Thread verstehen und nicht nur lesen. Heiner hat wirklich exzellent in Form von Beispielen geschrieben und ich hoffe Du hast es gelesen, denn das ist klar und man braucht nicht mehr denken. Nun könnte B.S. den Fred wirklich closen, weil es von Heiner mehr als ausführlich erklärt wurde.

Die bedingte Reaktion war dann das Closen des Themas in Verbindung mit folgendem Kommentar des Forumsadministrators B.S.:

Kommentar von: B.S.

Der B.S. macht ab jetzt ganz was anderes..
Er bewertet nämlich die nächsten Postings nach dem B.S.-Algorhytmus...
...also frei Schnauze nach Gefühl.
Sollte BS der Meinung sein das ein Posting zuviel persönlich gemünztes, Geschwurbel und wenig konkretes enthält dann
...*schwupps*....ist das Posting *closed*
Geht übrigens ganz fix mit dem x
Schneller jedenfalls als das Verfassen von Pamphleten, Moritaten und Gesängen

Dieser Kommentar von B.S. war auch zugleich die Geburtsstunde des B.S.-Algorhytmus, da im Rahmen der Konditionierungsphase auch styrische Glockentöne erforderlich waren, wie B.S. in seinem Beitrag mit Moritaten und Gesängen zweifelsfrei erkannte.

Für Amateurmodelle und Hobbyknipser zeigen nachfolgende Tabellen nochmals das Zusammenspiel zwischen neutraler Reiz, bedingter Reiz und unbedingter Reiz im Zusammenhang mit der Konditionierung in komprimierter Form:

Lernphase des Hundes  zum Sabbern beim Glockenton

Phase Reiz Reaktion
Vor der Konditionierung Glockenton = neutraler Reiz

Futter = unbedingter Reiz
neutraler Reiz - keine Reaktion
unbedingter Reiz - Reaktion Sabbern
Konditionierungsphase Wiederholung von Glockenton + Futter unkonditionierte Reaktion
Nach Konditionierung Glockenton führt zum Sabbern = bedingter Reiz konditionierte Reaktion

Lernphase von B.S. zum Closen von Themen bei Beiträgen mit erfüllter Netiquette


Phase Reiz Reaktion
Vor der Konditionierung Beitrag erfüllt Netiquette = neutraler Reiz

Beitrag verletzt Netiquette = unbedingter Reiz
keine Reaktion

Close des Themas
Konditionierungsphase Wiederholung von Beiträgen die Netiquette erfüllen + Text B.S. kann closen unkonditionierte Reaktion
Nach Konditionierung Beitrag erfüllt Netiquette und enthält Text B.S. kann closen - aus einem neutralen Reiz wurde ein bedingter Reiz Closen des Themas konditionierte Reaktion

Während der Konditionierungsphase waren mindestens 6-7 Wiederholungen erforderlich, den "B.S. kann nun das Thema closen" in einem Beitrag von mir zu integrieren.
Kommentar veröffentlichen